Powered by Blogger.

Der Ernst des Lebens


Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, 
einfach dazusitzen und vor sich hin zu schauen 
<Astrid Lindgren>

Mein Großer,

Jetzt ist er also da. Der Tag der Tage. Der erste Schultag. Ein Tag, dem du freudig und stolz, aber auch skeptisch entgegenblickst. Und wir auch, das sage ich dir ganz ehrlich.

jOne ...

... oder die Geschichte vom Panflötenponcho

*Werbung weil Verlinkung*

Vielleicht hängt es ja damit zusammen, dass ich Lamas und die Andenvölkchen über alles liebe. 
Und damit, dass ich bei Strick sofort an warme Wollpulliausritte durch den vernebelten Herbst denke. Im Islandpulli, den ich mir nie leisten konnte. 

Ganz eigentlich hatte ich ja nach einem schönen schlichten, unifarbenen Strick gesucht. Im Stoffhorror unserer Stadt.

Mit zwei Wochen...



Mit zwei Wochen...

Mademoiselle Fairy


All you need is
Faith and Trust
and a little Pixie Dust

-Peter Pan-

Oh ja, es war schon ein Anflug von Feengefühl zu spüren, am Beginn dieser Schwangerschaft, die nun schon wieder seit knapp zwei Wochen zu Ende ist. 
Abgesehen von all der Übelkeit, den Kreislaufkapriolen und sonstigen Sorgen habe ich mich in all meinen Schwangerschaften, dank Hormonchaos, ein wenig oder so gar ein bisschen mehr verzaubert gefühlt.

Abkühlung


"Baby, it`s cold outside!"

Nun gut, KALT ist vielleicht ein bisschen übertrieben, aber wir feiern hier nach so vielen Hitzetagen dieses kühle Regenwetter.

Donnerlüttchen - Endspurt für den Wal


Beitrag enthält Werbung - Das Schnittmuster wurde mir Kostenlos zur Verfügung gestellt.

Nicht mehr lang und dann ist sie vorbei, die Schwangerschaft. 
Angst und Unruhe sind in den letzten Wochen Vorfreude und Zuversicht gewichen.

Geschwisterplüsch


Dieser Beitrag enthält Werbung (Schnittmuster und Stoffe wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt)

"Da fehlt mir doch sicher die Geduld."
War mein erster Gedanke zum Thema selbstgenähtes Stofftier.
Vor einer Woche.

Und dann kam da die große Lust es doch zu versuchen. Vielleicht weil der Bauch grad so schön Ruhe gibt und mich werkeln lässt. Vielleicht weil der Nestbautrieb und das kühlere Wetter meine Akkus mit neuer Energie gefüllt haben. Und ganz sicher, weil ich mich total in die Mäuse verschaut habe.
Back to Top