Herbstsuppe in Pink


Langsam beginnen sich die Blätter zu verfärben, die Temperaturen sinken, man trägt auch schon gern mal wieder die dicke Strickjacke oder Omas Wollsocken. Er ist also wieder vor der Tür, der Herbst.

Neben dem absoluten Lieblingsherbstgemüse im Hause Krawallo, dem Kürbis, gibt es auch noch eine Suppe mit besonderer Farbe, die zumindest uns Großen unglaublich gut schmeckt.

Rote Beete Kokos Suppe

Rote Beete, ist jetzt kein sonderlich populäres Gemüse und ich gebe zu, auch ich fand es als Kind nahezu ungenießbar. Zum Glück wurde ich mit dieser Suppe aber eines Besseren belehrt. Den hiervon kann ich kaum genug bekommen. Die Farbe fetzt und gleichzeitig tut man dem Eisenspeicher seines Körpers auch noch etwas Gutes.

Hier gibts das Rezept für euch:

Zutaten:

* 1 kleine rote Zwiebel
* 2 Knollen Rote Beete
* 1 Stück Ingerwurzel ca. 1cm gross
* Kokosmilch
* Suppenwürze
* weisser Pfeffer

Zwiebeln und Ingwer kleinhacken und in ein wenig Butter glasig anschwitzen.
Rote Beete schälen und grob würfeln.
Zu den Zwiebeln hinzugeben und kurz mitanschwitzen, mit Wasser (ca.1l) ablöschen. Suppenwürze zugeben und die Rote Bette bei mittlerer Hitze solange köcheln bis sie weichgekocht ist.

Suppe vom Herd nehmen, pürieren und je nach Lust und Laune (ich nehme etwa 3-5 EL) Kokosmilch einrühren.

Mit einer Prise weissem Pfeffer würzen und genießen.

Ich garniere die Suppe auch noch gerne mit einem Löffelchen Sauerrahm und Pekannüsse. Auch Kartoffelbrot schmeckt hervorragend dazu.

Lasst es euch schmecken ihr Lieben!

Keine Kommentare

Back to Top