Luftschnappen



Wär da nicht die Sache mit dem Geld, das man nun doch verdienen muss - wir wären dort geblieben. Einfach sitzen bleiben.
Krawallos, die aufs Meer starren.
Nach fast 12 Wochen Durchleben verschiedenster Virenstadien hats einfach gereicht!
Es war Zeit für eine Extraportion Sonne, Horizont und Luft! Wo findet man all diese Dinge zuhauf? Na klar, im Süden!



So haben wir das Wochenende mit Möwen, Bora und Schiffsleichen verbracht.
Von 26 Grad Sommerfeeling bis eiskaltem Nordwestwind war alles dabei.
Wir haben Muscheln gesucht, Schiffswerften durchforstet, Eis gegessen, Schafe gestreichelt und Skurrilitäten gefunden.



Kurzärmlig im März - Sensation!
Der kleine Krawallo hat da sofort sein neues Fischerhemd ausprobiert... ganz klassisch mit feinen Streifen und aus einem ganz leichten Baumwoll-Seersucker aus dem Onlineshop von der lieben Mira.

Ich mag das Spiel mit dem Streifenverlauf, gerade bei so klassischen Hemden. Und der Stoff hat einen ganz besonderen Griff. Ein Traum!


Ein Tipp nebenbei: der Roller hat sich bei uns als Wunderwaffe gegen ab und an auftretende Gehfaulheit herausgestellt. Bis auf einen Sturz über einen Eiswürfel (Tatsache!) das reinste Vergnügen für den kleinen Matrosen!



Schnitt von HIER
Stoff von HIER
Knöpfe von HIER


Oh ja, es hat richtig gut getan! Und nach Mee(h)r geschrien.

Ahoi ihr Herzen,habt einen feinen Abend!
Anna









Keine Kommentare

Back to Top