Wikingerleben


Wind um die Nase, Salzkruste auf der Haut und jede Menge Abenteuer... ja, es war ein tolles Wikingerleben im Sommer auf dem Boot.
Viel hat er nicht gebraucht - der kleine Krawallo - zu seinem Glück...


Spielzeug verlor komplett seine Aufmerksamkeit. Denn an Bord gibt es  unglaublich viele Dinge zu entdecken, zu erforschen, mit dem gesamten Geist und Körper zu erfahren.

Immer wieder sticht mir in diesen Momenten der unbändigbaren Neugierde ins Auge wie unfassbar leicht und mit welcher Freude Kinder lernen. Spielerisch und mit offenen Sinneskanälen.


Warum ist der Himmel blau, wie sieht die Milchstrasse genau aus, wie entsteht eigentlich Regen und wie unterhalten sich Delfine? Auch wir konnten auf unserem Törn wieder viel lernen, als diejenigen die auf diese vielen Warums Antworten finden mussten.

Heute, zurück im Alltag habe ich durch Zufall diese bisher ungezeigten Bilder vom kleinen Matrosen entdeckt und damit schöne Erinnerungen geweckt. An einen unfassbar ruhigen Sommer voller Zeit für uns.


Hier trägt er ein Küstenkind nach dem gleichnamigen Schnitt von ForMami&MebyLuMaLi als Westover aus dem Wikinger Lillestoff von Susalabim.

Ach, ich glaube wir müssen heuer wirklich nochmal ans Meer. Mal sehen ob wir das hinbekommen.

Habts fein und immer eine Handbreit Wasser unter dem Kiel <3
Anna



Keine Kommentare

Back to Top