Belgischer Herbst


Jetzt ist er da, der Herbst.
Und damit wirds Zeit für ein paar warme neue Klamotten im Schrank.
Bei mir ists ja so. Gut ein Drittel der Kleidung, die in meinem Kasten hängt, fristet ein Dasein in ewiger Dunkelheit.
Zum Ausmisten zu schade, zum Verschenken zu individuell und in manche passe ich irgendwann mal wieder rein - ganz sicher.

Oder so *zwinker*

Nun wirds also kühler und ich habe mich verliebt. Und zwar Hals über Kopf. In diesen belgischen Jaquard von der lieben Mira.
Kuschelweich und bio.
Gesehen, verliebt und gewusst was draus wird. Gibts manchmal.





Eine Ira von der Erbsünde ist es geworden. Mit Kragen, den ich freestyle drangeklöppelt habe, und einer Schnalle aus den Tiefen meines Fundus.






Oft fällt mir das Fotografieren der Teile vor der Kamera nicht leicht. Ich habe eine genaue Vorstellung wie die Fotos werden sollen und der Herr Krawallo fühlt sich oft durch die Gegend geschickt und mit meinen Anweisungen überfordert. Diesmal wars aber ganz anders.


Mein Mann hat versucht mich mit völlig platten Paparazzosprüchen in Kombi mit erfundener Modefotografattitüde anzuleiten und ich musste so lachen, dass die Bilder einfach nebenbei entstanden sind. Eine Gaude. 


Den genialen Jaquard habe ich von HIER
Den Schnitt von HIER



Der Herbst kann kommen!
Ich bin bereit.

Habts fein ihr Herzen,
Anna

1 Kommentar

  1. Schick, schick! Mir wär das Muster ja ein bisschen zu, hm, lebhaft, aber du kannst das prima tragen.
    Lieb von Herrn Krawallo, dass er dich und deine Klamotten fotografiert. Diese Bilder sind wirklich richtig klasse geworden!

    AntwortenLöschen

Back to Top