Weihnachten

... von strahlenden Augen, duftenden Bäumen und jährlichem Gefühlsdusel


Manche brauchen Extremsport um ihren Adrenalinspiegel hochzupushen - im Hause Krawallo brauchts das nicht. Für jede Menge Aufregung sorgt Jahr für Jahr das Christkind.



Schon Anfang Dezember hat der kleine Krawallo seinen Brief ans Christkind verfassen lassen geschrieben und aufs Fensterbrett gelegt. Mit einem "das Christkind hat den Brief abgeholt und ein Geleepannendreieck da gelassen (Anm. der Redaktion: es war ein Geleeherz)!" wurden wir am nächsten Tag in aller Früh aus dem Bett gejubelt.
Und ab da gabs kein Halten mehr.

Nächtliche Adventkalenderöffnungen und vorsichtig suchende Blicke nach dem Christkind wenn dem kleinen Krawallo dann doch mal die Hutschnur gepatzt ist ("Hat das das Christkind jetzt gehört?" "Mein Körper hat sich schon wieder ganz nach fröhlich gedreht") wurden in den letzten Wochen zur Routine.
Wir haben Kekse gebacken, sie gierig weggenascht und wieder gebacken. Zum Glück sorgt Oma Krawallos Keksdepot für ausreichend Nachschub.


Und dann war er da, der Tag an dem plötzlich das Wohnzimmer versperrt war. An dem ein helles Klingeln uns den Weg zum kerzenerleuchteten Christbaum gewiesen hat.

Großes Staunen, leuchtende Augen.




Nicht nur beim kleinen Krawallo - auch bei uns Erwachsenen. Schon immer haben wirs uns zu Weihnachten schön gemacht. Seit aber - kleinkrawallobedingt - das Christkind kommt, hat das ganze Fest einen ganz speziellen Zauber bekommen.



Viele, viele schöne Dinge lagen da unter dem duftenden Baum. Geschenke, deren Adressaten sich mächtig ins Zeug gelegt haben um uns eine Freude zu machen. Liebevolle Geschenke, mit Herzblut und schönen Briefen. 








Für mich ist das das Schönste an Weihnachten. All diese vielen Herzlichkeiten und bedachten Zuwendungen, geschriebenen Worte, durch die man einmal mehr spürt wieviele liebe Menschen uns in unserem Leben begleiten und unterstützen. Die sich Gedanken darüber machen wer wir sind und was uns wichtig ist. Ich liebe meine Familie und bin sehr dankbar für unser wundervolles Leben.

Ich wünsche euch allen wunderschöne freie Weihnachtsfeiertage im Kreise eurer Lieben. Danke dass ihr an meiner/unserer Seite seid!
Habts fein,
Anna

Kommentare

  1. Ach, wie schön! Das sieht wirklich nach einem feinen Fest aus. =)

    AntwortenLöschen
  2. Wie Recht Du hast! Bei keinem Geburtstag (der zweiten Gelegenheit im Jahr, wo wir uns was schenken) kommt dieselbe feierliche Stimmung und die gleiche große Aufregung zusammen. Habt's es noch schön, in den restlichen freien Tagen, und ich freu mich schon sehr auf ein Wiedersehen im neuen Jahr! lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Back to Top