Zu Gast bei ...



Hi ihr Lieben,

Kennt ihr das?

Ihr lest euch abends gemütlich vor dem Einschlafen durch die Facebookposts in diversen einschlägigen Foren. Scrollt und scrollt und plötzlich bleibt euer Blick an einem Post hängen… Ihr findet es toll, schenkt dem Post ein Däumchen und weiter geht’s mit der schnelllebigen Leserei. Doch das Bildchen bleibt in eurem Hinterkopf. Dann plötzlich, ein Deja vu. Ein Probenähaufruf mit eben diesem Bildchen. Jetzt seht ihr genauer hin und entdeckt dabei noch viel mehr.

So ging es mir auch mit Kathi von Himmelgrau. Ihr Zopfloop war der Eyecatcher der mein Interesse geweckt hat. Hinter Himmelgrau steckt aber noch viel mehr. Eine wunderbar kreative Frau, die ich leider noch immer nicht live getroffen habe (aber es MUSS – ganz bald und unbedingt!), die mich aber allein mit ihrer Art zu schreiben und zu kommunizieren sofort begeistert hat. Es gibt sie. Die Powerfrauen und -männer die dich mit ihrer Persönlichkeit fesseln, inspirieren und dir einen neuen Blickwinkel schenken.



Das ist es auch, was mich wie ein Sog hineingezogen hat in die Welt der Selbermacher und Kreativlinge. Dieser Sinn fürs Schöne, für Farben, fürs genau hinschauen. Sei es Detailverliebtheit, ein gewisser Grad an Abenteuerlust oder Verrücktheit oder aber die Liebe zum genauen Betrachten des Lebens, der Natur, des Familienlebens, whatever.  ONE LIFE – live it

Ich habe die Ehre in Kathis Himmelgrau-Blog als Gastbloggerin aufzutreten und ein wenig über mich und meinen Weg bis hier zu erzählen. Mal sehen ob ich es schaffe mich nicht heillos zu verfransen…


Ich bin Anna, 
Mama eines wunderbaren 3-jährigen Sohnes, der seinem Alter momentan alle Ehre macht und der auch maßgeblich an der Namensgebung meines kleinen Herzensprojektes beteiligt ist. Don Krawallo Kinderkram. Don Krawallo, der Name ist Programm… durchaus auch im positiven Sinne.

 Der kleine Krawallo ist seit seiner Geburt mit einem starken Willen ausgestattet. Er hat Energie für 10 und nutzt diese in jeder Sekunde seines bisherigen Lebens, um dieses in allen Facetten kennenzulernen. Wenn es auch ab und an durchaus anstrengend ist mitzuhalten, so liebe ich ihn für seine unbedarfte Neugier, seine Unvoreingenommenheit mit der sich auf Neues stürzt, Eindrücke in sich aufsaugt. Und er hat, wie ich auch, das italienische Temperament, das in unseren Wurzeln liegt. Emotionen sind da um ausgelebt zu werden, davon ist der kleine Mann felsenfest überzeugt. Kennt ihr doch auch, oder? Einige Eltern mit Kindern im selben Alter werden jetzt vielleicht zustimmend nicken *zwinker*


Mit zu mir gehört auch mein Liebster, der mich schon seit 15 Jahren, also mein halbes Leben lang, begleitet und mit dem ich mit meinem ganzen Herzen verwachsen und mittlerweile auch verheiratet bin. Er ist der Ausgleich zu all meinem kreativen und alltäglichen Chaos-Gen und mein Seelenfreund. Schmalz und Schnulz, ich weiß. Ist aber so.

So viele Dinge sind mir in meinem Leben einfach so passiert, ohne dass ich darauf hingearbeitet oder bewusst danach gesucht hätte. So wars auch mit der Näherei. 

Wie alles begann...

Als unser kleiner Held geboren wurde machte ich mir, wie viele Erstlingsmamas, um viele Dinge bewusster Gedanken. So auch um die Kleidung. Es widersprach meinem Instinkt, meinen kleinen Schatz in Klamotten zu packen die mit Chemikalien und Farbfixiermitteln vollgestopft und dann auch noch vermutlich von Kindern oder ausgebeuteten Menschen genäht worden waren. Ich stieß dabei durch Zufall auf den Stoffladen „Tommyund Lilly“ und konnte gar nicht fassen, dass man im Provinznest Graz mittlerweile Stoffe in skandinavischen Designs erwerben konnte. Lillestoff, als Vorreiter für nachhaltige Textilproduktion (GOTS-zertifiziert) aber auch Organic Cotton von PaapiiDesign aus Finnland, die hohe Qualität von Swafingstoffen nach Designs von Lila Lotta und Cherrypicking, sie alle haben mein Herz im Sturm erobert! BA-DA-BOOM! 


Ab jetzt gabs kein Halten mehr. Es begann mit meinem ersten genähten Dreieckstuch und hörte nie mehr auf. Die letzten Jahre habe ich die meisten Nächte zum Tag gemacht. Nicht mehr auf Parties und in diversen Lokalen, sondern zwischen Stoffen und hinter meinen geliebten Nähmaschinen. 

Das Nähen ist für mich eine Kraftquelle, ein absoluter Energiebooster. Denn du wirst für deine Arbeit innerhalb kürzester Zeit mit einem fertigen Werkstück belohnt. Kennt ihr das, wenn ihr nach dem Nähen das fertige Teilchen immer wieder rauskramt um es nochmal anzusehen? Oder wenn ihr am liebsten euer Kind wecken würdet um zu sehen ob das neue Kleidungsstück auch wohl passt?


 Dann kam Lisa, meine „Sandkastenliebe“.

Auf den Spielplätzen, auf denen wir uns mit unseren Söhnen herumtrieben, wurden wir immer wieder auf die Kleidung unserer Rabauken angesprochen, gefragt wo man diese Teile erwerben könne. So kam es schlussendlich dazu, dass Lisa - als Mitglied der gelernten und ausgebildeten Schneiderlein - und ich im März 2014 in meinem alten Twingo am Parkplatz der Wirtschaftskammer mit Sekt auf die Anmeldung unseres Gewerbes anstoßen konnten. 


Auf der Krawallo-Website können Freunde der bunten Stoffe feine Kinderklamöttchen kaufen oder individuelle Kleiderwünsche in Auftrag geben.


Eine weitere Leidenschaft, die sich im Laufe der Zeit ergeben hat, ist das Probenähen. Mittlerweile darf ich für ein paar allerliebste Schnittersteller die Werke vorab nähen und testen. Durch diese tollen Nähprojekte habe ich mich mit vielen Techniken des Nähens näher befasst, mich im Fotografieren geübt und viele, viele wunderbare Menschen kennengelernt. Eine absolute Bereicherung!




 

Schnitt Mr. Klassik - HIER
Schnitt Cardigan Ben(te) - HIER
Schnitt Hoodie Paul(ine) - HIER
Schnitt Wendeweste Willi - HIER

Und jetzt kommts. Als wären meine Zeitressourcen mit all dem Nähkram abseits des täglichen Alltags nicht eh schon ausgereizt genug, habe ich mich auch noch ans Bloggen gewagt. Es ist wohl was dran an den immer wiederkehrenden Aussagen, dass man sich mit dem Bloggen vor den Vorhang auf eine virtuelle Bühne begibt. Ist es reine Selbstverliebtheit, Exibitionismus? Ein Eizerl davon wird wohl sicherlich dabei sein. Für mich hat sich hier wieder eine Welt eröffnet die mir so viel neuen Input gibt, mich mit Leuten zusammenbringt die sich aktiv um einen bewussten Genuss, ein kreatives Leben bemühen. Das liebe ich! In all dem Alltagstrott erfrischt es einfach ungemein all die wunderbaren und liebevoll gestalteten Posts von Menschen zu lesen, die auf ihre ganz eigene Art und Weise ein bißl mehr zu sagen haben. Und das geht querbeet.
So lese ich fast täglich bei einer absoluten Soulsista, Anita Grinsestern, trainiere regelmäßig meine Lachmuskeln beim Lesen der Blogeinträge von meiner Lieblingsillustratorin Melanie Garanin oder segle im Geiste mitunseren Freunden Uli und Peer über die Weltmeere. Diese Liste könnte ich über mehrere Seiten fortführen – ach ja, du große, weite Bloggerwelt *lach*.

Pippi Langstrumpf trifft meine Lebensphilosophie recht gut wenn sie meint: „ich mach mir die Welt wie sie mir gefällt!“ 


Wie geht’s weiter bei den Krawallos?
Ganz Vieles passiert hier hinter den Kulissen…

Wir lassen uns weiter Treiben, mit offenen Augen und Ohren, träumen von einer Familienauszeit am Meer und machens uns ordentlich bunt. Hast du Lust ein Teil unserer KrawalloCommunity zu werden, ein Stück gemeinsam mit uns durchs Leben zu laufen? Dann schau gerne mal vorbei auf www.donkrawallo.at ! Von hier erreichst du Shop, Blog und Facebookseite.  

Danke dir liebe Kathi für das gemütliche Plätzchen in deinem Himmelgraublog! Ich freu mich auf unser erstes Mal in echt!

Habts fein,
Eure Anna





Kommentare

  1. Tolles Interview, tolle Beschreibung von dem kleinen Herrn (ich habe genickt, und wie...) super sympathisch <3 <3 <3!!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen

Back to Top