Ei, Ei, Ei...

... na, um was gehts wohl?!

Richtig, um Eier. Ostern ohne Eier ist wie Nähen ohne Garn, oder nicht?
In unserer Familie wird die Eiersuche seit jeher zelebriert und obwohl ich nun schon wirklich kein Kind mehr bin freu ich mich allein deshalb jedes Jahr auf den Osterhasen *grins*.

Dieses Jahr freue ich mich aber besonders, denn es wird das erste Jahr sein in dem unser kleiner Krawallo bewusst mit auf Nesterlsuche geht.
Also hat sich Mama Krawalla rangemacht um Eier für die Suche zu färben. Als Pinterestaddict habe ich viele, viele Tutorials gefunden die sich mit dem Färben von Eiern auseinandersetzen. Eigentlich brauchts kein weiteres Eiertutorial. Ich wollte es aber trotzdem wissen und habe aus unserer Küche ein Versuchslabor gemacht. Alles was irgendwie farbig war wurde aufgekocht und mittels Ei auf seine Färbeeigenschaften getestet.

Et voila, hier sind meine Testergebnisse:




1. Schale der gelben Zwiebel - weißes Ei

2. Kurkuma - weißes Ei

3. Blaubeere - weißes Ei

4. Johannisbeer/Brombeersaft - weißes Ei

5. Schale der gelben Zwiebel - braunes Ei

Ein Flopp war mein Versuch mit Spinat (das grün wurde und wurde nicht) und auch Currypulver war nicht das Gelbe vom Ei ;-)

Tipp: Gib immer einen Schuss Essig dazu um die Farbe zu fixieren!

Sind sie nicht absolut natürliche Schönheiten die Eierchens?
Ich liebe die Farben!

Ich wünsche euch wunderschöne Ostern und ganz viel Spass beim Eiersuchen!

Habts fein,
Anna


Kommentare

  1. Hübsch! Am besten gefallen mir die braunen Zwiebelschaleneier. =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Zwiebeln habens echt drauf :-) Die färben am intensivsten! Glg

      Löschen

Back to Top