Sieben Sachen Sonntag - Tirol Special



Liebste Krawallistas,

ich bin heute zu später Stunde wieder dabei bei Sieben Sachen Sonntag.
Sieben Sachen, für die ich meine Hände gebraucht habe. Ob für 5 Minuten oder 5 Stunden ist unwichtig. Nach einer Idee von Frau Liebe, seit geraumer Zeit gesammelt von der herzallerliebsten Frau Grinsestern.

Ich mache heute mal ein Sieben Sachen Sonntag Spezial draus. Es werden also weder exakt 7 Bildchen oder Aktivitäten und es war auch nicht nur der Sonntag, sondern ein verlängertes Wochenende über das ich ein wenig erzählen werde. Aber es ist auch ganz viel Grinsestern enthalten, weswegen ich hoffe, dass mir die liebe Anita die heutige freie Interpretation verzeiht.

Also, dann starten wir mal in unser Kurzabenteuer mit dem Arbeitstitel:

Beam me up, Scotty! 

oder

Familie Krawallos Kurztrip durchs (Parallel)universum


Alle paar Monate starten wir unsere anthrazitfarbene Kastenwagenrakete und machen uns mit Warp 2 auf in Richtung Paralleluniversum. Eine ganz eigene Galaxie, Hochtal Wildschönau genannt, in der mindestens jedes zweite Wort mit -ei endet und man sich ein wenig einhören muss, um einer Konversation zweier waschechter Einheimischer folgen zu können. Da wird der Martin zum Moschtä und ein schönes Mädchen wird zur "gstiaschten Mötz".
Hier herrscht die absolute Landidylle und die Vorurteile die Unterlandler würden nach dem Motto: " Bisch a Tiroler bisch a Mensch. Bisch koa Tiroler bisch a O..... " leben hat sich absolut nicht bestätigt. Hier herrscht absolute Gastfreundschaft!


Kaum hat man die letzten Serpentinen der Verbindungsstrasse nach Wörgl hinter sich gelassen tritt Ruhe ein. Kein Stress. Luft. Natur. Herrlich.


An diesem Wochenende haben sich wieder neue Sphären eröffnet. Wer hätte gedacht, dass der von uns zugegebenermassen ein wenig unterschätzte Schatzberg ein wahres Schiparadies ist?! Wenn man aus dem engen Auffach (vulgo Depressionsgraben) raufguckt würde man nie glauben wieviel Weite man am Gipfel findet. Wir hatten richtig Glück und auch noch die allerbeste Babysitterin an der Hand. So konnten wir ein paar Stunden so richtig abschalten und unsere unterirdischen Schikünste ein wenig verbessern.

Edit: Herr Krawallo, ganz gentlemanlike, besteht darauf, dass nur meine Schikünste unterirdisch seien ;-) Nun ja, an meinen unverkennbaren Fahrstil mit markanter Adynamik, den zur Balancesteigerung weit ausgebreiteten Armen und den von Höhenangst stark beeinflussten Schwüngen abseits jeglicher Ideallinie kommt er halt nicht ran *lach*.

 
 
 

 

Ja und dann, gabs da auch noch Annas Reise zu den Sternen...
den allseits bekannten und überaus beliebten GRINSESTERNEN :-)

Jedes Mal wenn wir in Tirol landen muss ich mindestens einmal alleine los und die liebe Anita heimsuchen. Vor 2 Jahren bin ich auf ihren Blog gestoßen und habe mich in so vielen Erzählungen wiedererkannt, war begeistert von der Energie und Lebensfreude die sie über ihre Posts und Bildchen vermittelt. So war es ein unglaublicher Glückstreffer für mich, dass Anita genau dort ihren Laden eröffnet hat wo ich meinen Urlaub mache. Das Grinsesternimperium ist ein absolut inspirierendes Paradies für jeden Stoffjunkie. Hach, ich bin einfach unglaublich gerne dort.

 


So gemütlich, so fatal. Denn Anitas Talent Wohlfühlstimmung zu erzeugen und die wunderbare Auswahl an Traumstoffen führt ganz schnell zur Überreizung der zuvor noch fest vorgenommenen und eingeschworenen Budgetlimits.

Auch diesmal mussten ein paar Schätzchen in die Tüte...


Ganz arg zurückgehalten hab ich mich, um nicht noch viel mehr einzupacken. Wenn ich ehrlich bin ging das diesmal wohl so einigermaßen weil ich weiß dass ich bald wieder dort bin :-D Schande Schande, Selbsterkenntnis.

 



Paradise is a garden? In dem Fall ist es wohl ein Laden ;)

Wer also auch mal sein Raumschiff starten und sich einfach mal aus all dem Alltagstrott rausbeamen möchte, dem sei dieses kleine rustikale Fleckchen Erde, der Alpenplanet Wildschönau, herzlichst empfohlen.

Greift nach den Grinsesternen ihr Lieben,
Eure Anna




Keine Kommentare

Back to Top