Powered by Blogger.

Sonne


"Ich bin die Sonne. Aber ihr könnt mich auch Anna nennen..."

So lautet ein Eintrag in einem Kalender meiner Eltern, in dem sie meine Aussprüche als kleines Kind vermerkt haben.
Könnte auf Größenwahn schließen lassen *hehe* -  vielleicht wars aber auch einfach schon damals die große Liebe zu den wärmenden Sonnenstrahlen.

Belgischer Herbst


Jetzt ist er da, der Herbst.
Und damit wirds Zeit für ein paar warme neue Klamotten im Schrank.
Bei mir ists ja so. Gut ein Drittel der Kleidung, die in meinem Kasten hängt, fristet ein Dasein in ewiger Dunkelheit.
Zum Ausmisten zu schade, zum Verschenken zu individuell und in manche passe ich irgendwann mal wieder rein - ganz sicher.

Küstenkind


Wir pflügen in Schräglage durch die Wellen. Es hat ordentlich Segelwind für einen ersten Tag am Boot. Ich starre routiniert mit fahlem Gesicht Richtung Horizont und unterstütze den Herrn Krawallo mit schwachmatischen Zeitlupenhandgriffen.

Ice Ice, Baby! (NähMob 3)


Sommer, Sonne, Eis und Meer. Fertig!

Wer hat eigentlich behauptet, dass man immer darauf achten muss möglichst wenig aufzufallen? Wer bestimmt, dass man ab einem gewissen Alter seriös auftreten sollte?

RUMS von der Alm


"Wenn Sie einem Bären begegnen, sprechen Sie ruhig mit ihm und geben Sie sich als Mensch zu erkennen. Imitieren Sie keine Bärenlaute. Die meisten Bären werden Sie nicht als Nahrung ansehen. Sollte der Bär Sie dennoch attackieren, sieht er Sie eventuell doch als Nahrung an... Sollten Sie tatsächlich einen Bären in den kärntner Bergen treffen genieße Sie das einzigartige Naturerlebnis."

Me Made Mittwoch


Frische Luft. Weitblick. Reduktion.
Seit einer Woche sind wir mitten im Heidifilm gelandet. Während der Post hier online geht, genießen wir wohl gerade unsere Einsamkeit auf 1800 m. Oder flüchten vor dem Schnee, der für morgen in diesen Höhen prognostiziert ist. 

Macht mal die Welle...


... denn jetzt kommt er.
Unser Sommer! Gemeinsam. Endlich unterwegs sein, Zeit haben. Ruhe. Pause. Schön!
Back to Top